(+431) 865 16 76 16 Kontakt

Arten der Zubereitung

Espresso

In Italien nur kurz „ un caffè“ genannt . Im Siebträger zubereitet: Es werden 7-7,5g fein gemahlener Kaffee gepresst ( getampt) und in 25s sollen ca. 25-30 ml in der Tasse landen.

Ristretto

Mit der gleichen Kaffeepulvermenge aber nur mit der Hälfte Wasser, die für einen Espresso verwendet wird.

Doppio

Ein doppelter Espresso mit doppelter Menge Kaffeepulver ( ca. 14g) ergeben 60ml in der Tasse .

Cappuccino

1/3 Espresso, 1/3 heiße Milch und 1/3 Milchcreme (Schaum). ( ital. „Unter dem Häubchen des Kapuzinermönchs“)

Lungo

Ein mit heißem Wasser "verlängerter“ Espresso auf max 60ml, in Österreich "Verlängerter“. Leider wird oft einfach der Kaffeebezug länger laufen gelassen. So kommen viele Bitterstoffe in die Tasse.

Macchiato

Espresso mit einem Schuss heißer geschäumter Milch. „ ital. gefleckt wegen des Aussehens“

Caffè Coretto

Ein Espresso mit einem Schuss Grappa. Die italienische Korrektur eines Espressos mit ein wenig Schnaps.

Caffè Latte

Der "berühmte" Milchkaffee: ein doppelter Espresso mit viel Milch . Wird meist im hohen Glas serviert.

Cafe Créme

Lieblingsgetränk unsrer Schweizer Nachbarn: Große Tasse Kaffee mit heller Crema: Schümli genannt. Zubereitung auch im Vollautomaten möglich.

Eiskaffee

Vanilleeis mit kaltem Espressokaffee im Glas. Mit Schlagobers dekoriert.

Café au Lait

Französischer Milchkaffee, wird traditionell in einer großen Schale serviert.

Irish Coffee

Mischung aus Irish Whisky, braunem Rohrzucker und Espresso, in einem gewärmten Glas.

Latte Macchiato

Heiße geschäumte Milchcreme kommt in eine hohes Glas. Der Espresso wird separat einem Kännchen zubereitet und vorsichtig so eingegossen, dass sich Schichten bilden . Da der Espresso ca. 20 Grad heißer ist, sinkt die kältere Milch ab. Es entstehen ( wenn richtig zubereite) 3 getrennte Schichten.

Kapuziner

Die Österreichische Variante des Cappuccinos. Es streiten Experten wer zuerst da war. Zubereitet wie der Cappuccino jedoch statt der Milchcreme mit einem Schlagobershäubchen . Oft auch mit Schokoraspeln verziert.

Marocchino

Meist serviert in einer Gomegaasse : Espresso wird in der Tasse mit Kakaopulver bestreut. Dann erst kommt Milchschaum ähnllich dem Cappuccino drauf. Es ergibt sich ein fein marmoriert Aussehen . Es gibt ähnliche Varianten auch mit Obers und Zimt , weiters auch flüssiger Schokolade auf dem Grund der Tasse.

French Press

Ähnlich dosiert wie Espresso wird pro Tasse ca 7g , viel gröber und jedenfalls frisch gemahlenes Kaffeemehl verwendet . Mit ca .85 Grad heißem Wasser übergossen und je nach gewünschter Intensität 2-5min ziehen gelassen. Danach wird der Stempel langsam bis zum Anstehen hinunter gedrückt. Espressoröstungen sind meist ungeeignet für diese Zubereitungsart. Single Arabica Origines mit hellerem Röstgrad zeigen hingegen oft die feinen Säuren und die volle Geschmacknuancen der sortenreinen Hochlandkaffees.

Die Definition von „Espresso“ nach INEI (L'Istituto Nazionale Espresso Italiano)

Kaffeedosierung
7 g ± 0,5
Mahlgrad
fein, angepasst der Brühgruppe
Temperatur beim Austritt aus der Brühgruppe
88°C ± 2°C
Temperatur in der Tasse
67°C ± 3°C
Brühdruck
9 bar ± 1
Durchlaufzeit
25 Sekunden ± 5
Viskosität bei 45°C
> 1,5 mPa s
Lipide gesamt (Öle)
> 2 mg/ml
Koffein
< 100 mg/Tasse
Menge (inkl. Crema)
25 ml ± 2,5
Crema
anhaltend und haselnussbraun